Sprüth Magers Berlin London
lives and works in Cologne


1952 Born in Schwerte


Education


1974–78 Kölner Werkschulen (Professor Werner Schriefers)


Teaching positions


since 1998 Professor, Staatliche Kunstakademie Düsseldorf


Awards, Grants and Fellowships


2014 Roswitha-Haftmann-Preis

2011 Kaiserring der Stadt Goslar

2010 Peter-Weiss-Preis der Stadt Bochum

2008 Kunstpreis der Landeshauptstadt Düsseldorf

2006 Westfälische Ehrengalerie

2004 Wolfgang–Hahn–Preis, Gesellschaft für Moderne Kunst am Kölner Museum Ludwig, Cologne

2001 Kulturpreis, Cologne

1999 Internationaler Kunstpreis der Kulturstiftung der Stadtsparkasse München, Munich

1999 Deutscher Pavillon, La Biennale di Venezia

1998 Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

1998 Preisträgerstipendium Günther–Peill–Stiftung, Düren

1992 Konrad–von–Soest–Preis, Münster

1991 Fruhtrunk–Preis, Akademieverein München, Munich

1989 Ströher–Preis, Frankfurt am Main

1985 Stipendium des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft, Cologne

1984 Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds zur Förderung der zeitgenössischen bildenden Kunst, Bonn